*  Auslegung zum B-Plan  *     
     *  Abfuhrkalender 2019  *     
     *  Bebauungsplan "An der Marter"  *     
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Link verschicken   Drucken
 

Verbrennen von Gartenabfällen

22.02.2018

 

Das Verbrennen von Gartenabfällen innerorts ist nicht mehr zulässig!

Die Abfälle müssen in die Grünabfallcontainer oder bei größeren Mengen zu den Kompostplätzen gebracht werden.

Außerorts kann verbrannt werden, wenn die Abfälle nicht durch Verrottung oder Einarbeitung beseitigt werden können.

Hierfür muss ein Antrag gestellt werden. Zwei Aufsichtspersonen müssen als solche zu erkennen und am Verbrennungstag anwesend sein.

 

Abfälle aus der Landwirtschaft:

Auf landwirtschaftlichen Grundstücken: Verrottung/Einarbeiten.

 

Strohige Abfälle aus der Landwirtschaft: Verbrennung erlaubt, wenn Einarbeitung/Verrottung nicht möglich. Mindestens 7 Tage vor der Verbrennung ist bei der Gemeinde eine Anzeige abzugeben.