*  Neuer Menüpunkt Rad- & MTB-  *     
     *  Einbeziehungssatzung OT Stierhöfstetten  *     
     *  Rauf und Runter Tour  *     
     *  Pädagogische Fachkraft (m/w/d) in Teilzeit.  *     
     *  Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten  *     
     *  Infos der Diakonie  *     
09167 244
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Link verschicken   Drucken
 

Corona Schutz-Konzept für die Beerdigungen an den Friedhöfen des Marktes Oberscheinfeld

 

Stand: 17.6.2020
Grundlage ist die Fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (5. BayIfSMV) vom 29. Mai
2020 (BayMBl. Nr. 304, BayRS 2126-1-9-G), die durch Verordnung vom 12. Juni 2020 (BayMBl. Nr. 334) ge-
ändert worden ist, vom 16. Juni 2020
Die Beerdigungen finden vorerst nur auf den Friedhöfen statt, da die Kirchen bei
Einhaltung der Sicherheitsregeln nicht genug Menschen fassen können.


1. Auf dem Friedhof werden höchstens 100 Personen zugelassen.

 

2. Nicht in einem Haus lebende Menschen müssen einen Abstand von mindestens 1,5 m einhalten

 

3. Mund-Nase-Schutz-Bedeckungen wird empfohlen, in geschlossenen Räumen sind sie verpflichtend.

 

4. In der Aussegnungshalle muss ebenfalls ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Personen, die in einem Haushalt leben, dürfen zusammen stehen/sitzen. Ein Mindestabstand von 4m zwischen Liturg und Gemeinde ist einzuhalten.


5. Einbahnstraßenregelung ist vorgesehen, damit sich die Wege der Teilnehmer nicht kreuzen, d.h. auf den Friedhöfen Oberscheinfeld und Stierhöfstetten beim Reingehen das obere Tor benutzen und beim Rausgehen das untere, bzw. auf den Friedhöfen in Prühl und Appenfelden beim Reingehen bitte rechts
laufen und beim Rausgehen bitte links.
Die Verabschiedung erfolgt ebenfalls auf der Einbahnstraßenregelung. Zum Verabschieden dürfen die nächsten Personen erst dann zur Grabstelle, wenn die Grabstätte wieder frei ist.


6. Friedhofstore sowie sämtliche benötigte Türen stehen während der Trauerfeierlichkeiten offen


7. Auf den Wegen sollen keine Trauergäste stehen. Bitte verteilen Sie sich auf dem gesamten Friedhofsgelände auf den Wegen zwischen den Gräbern.


8. Der Erdwurf darf lediglich vom Liturgen vorgenommen werden. Sie können Blumen oder Blüten von zu Hause mitbringen evtl. steht auch eine Schale bereit.

 

Siehe auch Appenfelden, Prühl und Stierhöfstetten im Anhang

oder unter Bürgerservice/Gebühren/Satzungen